Nur einen Steinwurf von unserem Haus entfernt liegt das berühmte Wasserschloss Mespelbrunn. Kulisse für den Spielfilm "Das Wirtshaus
im Spessart" und das gleichnamige Theaterstück.
 
1427 als kleine Burg erbaut, entstand in unzähligen Bauphasen über die Jahrhunderte hinweg ein verträumtes Renaissanceschloss, das noch heute von der gräflichen Familie bewohnt wird. Besichtigungen des Schlosses sind von März bis November möglich.

Im Ortsteil Hessenthal findet sich die um 1300 erbaute Marien-Wallfahrtskirche, die eine als Frühwerk Tilman Riemenschneiders identifizierte Beweinung Christi birgt. Der heute 3-teilige Komplex verbindet Historie und Moderne gekonnt. Die Kirchenanlage besteht aus einer spätgotischen Kapelle, die die Grabstätte der Familie Echter zu Mespelbrunn beherbergt, eine Gnadenkapelle in ähnlichem Stil sowie einem großen Anbau aus den 1950er Jahren vom Dombaumeister Hans Schädel.

Für Erholung bei ausgedehnten Wanderungen im Spessartwald bieten sich die Forsthäuser rund um Mespelbrunn an. Sowohl das Forsthaus Echterspfahl als auch die Hohe Warte liegen direkt an Wanderwegen und laden zur Rast ein, um frisch gestärkt die alten Pfade der Spessarträuber zu erkunden.

 

 

 

 

 



Schlosshotel Mespelbrunn • Schlossallee 25 • 63875 Mespelbrunn • Telefon 06092 6080 • Fax 06092 608-100 • E-mail:info@schlosshotel-mespelbrunn.de